Das Inclusion Technology Lab will, dass technologische Fortschritte schnell zu Fortschritten für Menschen mit Behinderung werden.
Technologische Fortschritte eröffnen für Menschen mit Behinderungen neue Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Diese Entwicklung möchte das Inclusion Technology Lab stärken und beschleunigen.
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!
Was wir tun.
Information
Das Inclusion Technology Lab informiert über neue Technologien und wie diese das Leben von Menschen mit Behinderung verbessern können.
Innovation
Das Inclusion Technology Lab hilft bei der Entwicklung neuer Technologien für Menschen mit Behinderung.
Inspiration
Das Inclusion Technology Lab möchte Techniker anregen, bei der Entwicklung neuer Technologien auch an Menschen mit Behinderung zu denken. Das Inclusion Technology Lab möchte Politiker anregen, dafür zu sorgen, dass mehr Technologie für Menschen mit Behinderung entsteht.
Warum es uns gibt.

Wir wollen, dass neue Technologien Menschen mit Behinderung helfen. Wir wollen durch Technologie die Teilhabe von Menschen mit Behinderung stärken.

 

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte sind

  • Konferenzen,
  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte,
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • technologische Entwicklungen.

 

Das Inclusion Technology Lab ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verein.

 

Das Inclusion Technology Lab will, dass bei der Entwicklung neuer Technologie von Anfang an auch an Menschen mit Behinderungen gedacht wird.

Der Vorstand

Der Verein wurde von drei Führungskräften aus der Forschung und Entwicklung der Deutsche Telekom initiiert – Michal Dunai, Raimund Schmolze-Krahn und Björn Hohmann – die beobachtet haben, dass das bei der Entwicklung von Technologien in der Regel nicht an Menschen mit Behinderung gedacht wird.

michal-dunaj
Dr. Michal Dunaj
Hohmann_B
Björn Hohmann
Schmolze-Krahn_R-Neu
Dr. Raimund Schmolze-Krahn