Barrierefreiheit

Teilhabe durch
Technologie
Ausdrucken
Leichte Sprache
Vorlesen
Ausdrucken
Leichte Sprache
Vorlesen

Barriere­freiheit

Das Internet ist wichtig. Menschen erlangen über das Internet Zugang zu vielen Dingen. Man kann sich im Internet mit anderen Menschen austauschen. Man kann im Internet einkaufen. Man kann im Internet spielen. Oder man kann im Internet für seine Rechte kämpfen.

Menschen mit Behinderung haben keinen gleichberechtigten Zugang zum Internet.  Viele Menschen erleben das jeden Tag. Aber es gibt auch Untersuchungen dazu. Ein Beispiel ist das „Wave Projekt“. Dabei wurden eine Million Internetseiten untersucht, die besonders viel genutzt werden. Nur ganz wenige dieser Seiten sind barrierefrei. Hier erfahren Sie mehr über das Wave Projekt.

Die Vereinten Nationen verlangen, dass Menschen mit Behinderung nicht ausgegrenzt werden. In Europa haben Menschen ein Recht auf einen barrierefreien Zugang zum Internet. Auch in Deutschland gilt dieses Recht. Mehr Informationen finden Sie hier

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Teilhabe am Internet bekommen. Deswegen möchten wir möglichst viele Internetseiten auf ihre Barrierefreiheit überprüfen. Gleichzeitig wollen wir helfen, dass Internetseiten barrierefrei werden.

Für uns sind Internetseiten dann barrierefrei, wenn Sie technisch die WC2AG Kriterien erfüllen und wenn Menschen mit Behinderung sagen, dass die Seiten barrierefrei sind. Das bedeutet, dass die Seiten neben allen technischen Voraussetzungen verständliche Texte haben müssen und Hilfen anbieten, die es Menschen mit Behinderungen einfacher machen, die Seite zu nutzen.