Teilhabe durch
Technologie
Ausdrucken
Leichte Sprache
Vorlesen
Ausdrucken
Leichte Sprache
Vorlesen
Kategorien
15. Dezember 2020

Stadt für Alle – inklusiv, vernetzt, barrierefrei

soziale Teilhabe zu garantieren? Und: Welche Strategien wurden genutzt, um Zugangsmöglichkeiten zu den zentralen Versorgungsstrukturen sozialer Dienstleistungen in der Krise 2020 möglichst aufrecht zu erhalten?

Was braucht die vernetzte Kommune von morgen, um soziale Teilhabe für Alle sicher zu stellen? Welche Potenziale bietet kommunale Teilhabeplanung, um Menschen mit Beeinträchtigungen soziale Teilhabe zu garantieren? Und: Welche Strategien wurden genutzt, um Zugangsmöglichkeiten zu den zentralen Versorgungsstrukturen sozialer Dienstleistungen in der Krise 2020 möglichst aufrecht zu erhalten?

Das Inclusion Tech Lab Berlin ist Teil einer breiteren Diskussion, die diesen Fragen auch im Rahmen des Seminars folgt, das durch des Deutschen Instituts für Urbanistik (DIfU) am 23. Februar 2021 als eintägige Online-Veranstaltung organisiert wird. Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) in Berlin ist das größte Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum.

Raimund Schmolze-Krahhn von unseren Inclusion Tech Lab wird sich beteiligen mit Ideen wie: Herausforderungen und Potenziale inklusiver Stadtentwicklung, und ebenfalls die Herausforderungen für eine soziale Teilhabe am städtischen Leben unter Corona-Bedingungen.

Die Ankündigung zur Veranstaltung finden Sie außerdem auf der DIfU-Website unter: https://difu.de/veranstaltungen/2021-02-23/eine-stadt-fuer-alle

28. Januar 2020

Digital Strategien und Inklusion.

Am 25.01.2020 hat in Düsseldorf Dr.Raimund Schmolze-Krahn bei der Konrad Adeneauer Stiftung im Rahmen der Diskussion der Digitalisierungsstrategie des Landes NRW angeregt, dass das Thema Inklusion in der Strategie aufgenommen werden sollte.

Wie kleine Weichenstellungen große Wirkung zeigen können

Am 25.01.2020 hat in Düsseldorf Dr.Raimund Schmolze-Krahn bei der Konrad Adenauer Stiftung im Rahmen der Diskussion der Digitalisierungsstrategie des Landes NRW angeregt, dass das Thema Inklusion in der Strategie aufgenommen werden sollte. Das Inclusion Technology Lab hat dazu gemeinsam mit dem Verband für die Digitalisierung der Sozialwirtschaft einen konkreten Forderungskatalog formuliert.